Newsletter | Euer Feedback, bitte!

Eine meiner liebsten Aufgaben bei der BERATUNG JUDITH ANDRESEN ist die Erstellung des Newsletters. Wir stellen interessante Netz-Beiträge und Tipps rund ums agile Arbeiten vor – das inkludiert eigene Blog-Artikel und Produkte. Wir möchten mit diesem Newsletter Diskussionspunkte zeigen – und von unserer Haltung und unserer Sichtweise erzählen.

Der Newsletter als Team-Leistung

Die Inhalte des Newsletters werden vom gesamten Team zusammengetragen: Wann immer jemand aus dem Team über einen für unsere Leserschaft relevanten Beitrag im Netz stolpert, wird der entsprechende Link in einer Liste vermerkt. Zum Ende des Monats nehme ich mir die einzelnen Links vor, lese die Artikel, fasse die Inhalte zusammen, bewerte, ergänze, sortiere und identifiziere einen thematischen Schwerpunkt.

 

Das Ergebnis findet Ihr alle vier Wochen in Eurem Postfach. Hin und wieder erreicht uns dafür explizites Lob; darüber freuen wir uns jedes Mal ganz doll. Danke dafür! Wir würden gerne noch mehr lernen über gute Inhalte. Gut aufpassen, wir brauchen Euer Feedback!

Die Zahlen lieferten keine klare Rückmeldung

Mit einem Blick in die Statistiken wollten wir herausfinden, was wir besser machen können. Die Abo-Zahlen steigen kontinuierlich, die Öffnungsquote ist stabil bei 50 Prozent. Das Einzige, was immer mal wieder schwankt, sind die Klick-Zahlen.

Der erste Gedanke: Liegt es am Versandzeitpunkt? Habt Ihr, wenn Euch der Newsletter zum Beispiel in der Mittagspause erreicht, mehr Zeit, Euch den einzelnen Themen zu widmen und die verlinkten Beiträge aufzurufen?

 

Ein Blick auf die Versanduhrzeiten unserer erfolgreichsten und am wenigsten erfolgreichsten Ausgaben zeigt jedoch: Ob Euch der Newsletter morgens zum Frühstück oder irgendwann später im Laufe des Tages erreicht – ein Muster hinsichtlich der Klick-Zahlen lässt sich nicht erkennen.

Es muss also an den Inhalten selbst liegen, an den Themen, die wir Euch vorstellen, an dem Wert, den Ihr für Euch daraus erkennen könnt.

Die richtige Themen-Mischung macht's

Ich tauche also tiefer in die Link-Statistik ein und stelle als allererstes erfreut fest: Wann immer wir Euch im Newsletter etwas Neues aus dem Hause BJA vorstellen, scheint Ihr Feuer und Flamme zu sein. In den letzten 12 Monaten wurden die Links der Beiträge, mit denen wir Euch unsere sminca-Sets und die AgileCoach-Ausbildung präsentiert haben, mit Abstand am häufigsten angeklickt. Das macht uns stolz und spornt natürlich zu weiteren Innovationen an.

Bei meiner Suche nach Euren Lieblingsthemen stoße ich außerdem auf folgende:

  • Beiträge, in denen „kontroverse“ Thesen oder Ideen geäußert und diskutiert werden,
  • Beschreibungen und Begründungen für agile Erfolge und Misserfolge,
  • Methodenbausteine aus der agilen Welt,
  • Tipps für Führungskräfte,
  • Psychologisches.

 

Zugegeben, das ist ziemlich allgemein, hilft uns aber dennoch dabei, Euch auch in Zukunft mit Newsletter-Inhalten zu versorgen, die Euch wirklich interessieren.

 

Mein Fazit: Wir bleiben auf unserem Kurs, machen Euch Vorschläge zur Optimierung Eurer Zusammenarbeit, halten Euch über spannende Entwicklungen auf dem Laufenden und helfen beim Bewerten von Trends.

Feedback ist ausdrücklich erwünscht!

Ein Anliegen hätte ich da aber noch: Wenn Ihr Vorschläge, Ideen oder Wünsche an unseren Newsletter habt, lasst es uns bitte wissen. Kommentiert, gebt uns Feedback per Mail oder über unser Kontaktformular, sagt, was Euch nervt und was Euch nützt. Vielen Dank für Euren Input!


Falls Ihr unseren Newsletter noch nicht abonniert habt, könnt Ihr Euch über nachstehendes Formular anmelden.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0