· 

ALNU18 | Teams zum Erfolg führen

Wenn agile Teams beginnen, sich selbst zu organisieren, hinterlässt es die betreffenden lateralen wie disziplinaren Führungskräfte häufig hilflos. Sie fürchten durch Eingriffe die Selbstorganisation zu "stören" und meiden Eingriffe. Selbstorganisation braucht Führung. Es gilt Richtung und Leitplanken zu setzen. Richtung und Leitplanken zu setzen, bedeutet, nicht die operativen Entscheidungen des Teams zu behindern, sondern zu fördern. Daneben gibt es auch strategische und normative Entscheidungen. 

 

Wer diese verantwortet, ist während der agilen Transition auszuhandeln.

 

 

In diesem Workshop lernt Ihr, mögliche normative, strategische und operative Entscheidungen in Eurem Kontext zu erkennen. Daraus könnt Ihr einen Weg ableiten, wie Ihr mit weiteren Führungskräften und Euren agilen Teams aushandeln könnt, wer welche Entscheidungen verantwortet. Dabei gilt es die Art der Führung auf diesen drei Ebenen zu finden, die die Teams maximal in ihrer Selbstorganisation und damit ihrem Erfolg unterstützt. Dieser Weg wird nicht einmalig geplant, sondern in einem lernenden Prozess entwickelt.

Was nehme ich aus dieser Session mit?

  • Wie führe ich Teams ins Lernen lernen?
  • Wie stütze ich die Selbstorganisation und den Erfolg von Teams?
  • Wie erkenne ich, welche Art von Entscheidungen getroffen werden müssen?
  • Wie kommen wir ins Lernen? Auf welche Art können wir in unserem Kontext diese Fragen beantworten?

Workshop von Judith Andresen auf der Agile Leadership 2018, Nürnberg. Weitere Vorträge in der Vortragsübersicht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0