Buchkritik

Buchkritik · 06. Februar 2015
Axel Rachow und Johannes Sauer haben mit dem "Flipchart-Coach" ein kompaktes Buch vorgelegt, mit dem Interessierte Schritt für Schritt ihr FlipChart-Handwerk ausbauen können.

Buchkritik · 12. Juli 2014
Welche Aufbauorganisation benötige ich für eine Organisation, die sich komplexen Aufgaben stellt? Diese Frage beantwortet Niels Pfläging mit dem Buch "Organisation für Komplexität".

Buchkritik · 20. April 2014
Der Autor Ronald Hanisch ruft "Das Ende des Projektmanagements" aus. In dem gleichnamigen Buch versucht er zu erläutern, wie Digital Natives die Führung übernehmen und Unternehmen verändern.

Buchkritik · 14. April 2014
Gute Visualisierungen -- sei es als Ergebnis-Zusammenfassung oder als Gesprächsprotokoll -- unterstützen die Moderationsleistung von (agilen) Coaches. Martin Haussmann legt mit dem Buch "UZMO" ein Buch zum Üben und Ausbau der eigenen Fähigkeiten vor.

Cover
Buchkritik · 26. November 2013
Corinna Baldauf hat Teile des Retr-O-Maten ins Druckformat übertragen. Fünfzig knackig vorgestellte Methodenbausteine helfen Euch in der täglichen Moderationsarbeit.

Buchcover | Link zu Hanser Fachbuch
Buchkritik · 25. September 2013
Wer mehr über Retrospektiven lernen möchte, kann nun auch auf ein Hardcover-Buch zurückgreifen.

Buchkritik · 19. Juni 2013
Due to popular demand I summed up my experience about "Selling test-driven projects".

Link zu Amazon | Buchcover
Buchkritik · 08. Mai 2013
Auf der Suche nach einer weiteren Empfehlung als "Visualisieren, Präsentieren, Moderieren" stolperte ich über "100 Tipps & Tricks für Pinnwand und FlipChart". Meine Empfehlung: Bleibt beim Klassiker. Und Informationen zur Moderationsschrift gibt's im Netz.

Buch-Cover (Link zu Amazon)
Buchkritik · 06. März 2013
Der dritte Band aus der der Reihe "Soft Skills" der Autoren Vigenschow und Björn Schneider ist im dpunkt-Verlag erschienen. Auf 312 Seiten stellen die Autoren da, welche Soft Skills sie für Berater und Beraterinnen für notwendig und ausbauenswert halten.

Buch-Cover
Buchkritik · 06. Januar 2013
Nicht alles ist so, wie es scheint. Und auch stille, verzagte, ängstliche Menschen können über sich hinauswachsen - und Loyalität zeigen, Liebe und Lebensfreude geben. Von der Wärme des Lebens und der täglichen Möglichkeit des Zauberns handelt der Roman von Rachel Joyce.

Mehr anzeigen