Beratungsblog "Buch"

eBook "Agiles Coaching"

Judith Andresen hat die Aufgabe, die Haltung und methodisches Vorgehen agiler Coaches in dem eBook "Agiles Coaching" auf leanpub.com zusammengefasst.

 

Agile Coaches begleiten Teams, Organisationen und Individuen
in ihrer Veränderung im Sinne des agilen Manifests.
Sie setzen auf Coaching, Training und Sekundärberatung.
mehr lesen 0 Kommentare

Retrospektiven in agilen Projekten

Am 15. Januar 2017 ist die zweite Auflage des Buches "Retrospektiven in agilen Projekten" erschienen. 

 

Den einleitenden (begründenden und motivierenden Teil) des Buches habe ich entsprechend Eures Feedbacks grundlegend überarbeitet. Im "praktischen" Teil habe ich 25 neue Methodenbausteine ergänzt, so dass Ihr Eure Retrospektiven nun aus 95 Methodenbausteinen kombinieren könnt. Die 25 "neuen" Methodenbausteine sind besondere (und bewährte) Lieblinge unserer Arbeit in der BERATUNG JUDITH ANDRESEN

 

Das Buch ist im Hanser-Verlag (Print, ePub) erschienen.

 

Wer Feedback hat: immer her damit. Ich arbeite dieses gerne für die dritte Auflage ein ;-)

 

mehr lesen 0 Kommentare

Noch mehr Methodenbausteine für Retrospektiven!

Im August 2013 veröffentlichte ich "Retrospektiven in agilen Projekten". Das Buch wurde häufig gelesen und zitiert. Entsprechend des Feedbacks, dass Ihr, liebe Leserinnen und Leser, mir in den letzten Jahren gegeben habt, habe ich den Text überarbeitet:

  • "Wie komme ich aus der Nummer raus, wenn sich das Team oder ich mich verfranst habe?" Mit dieser Grundfrage habe ich die theoriebasierte Einleitung über das "Warum" und das "Was" für Retrospektiven überarbeitet und ergänzt.
  • Das "Wie" ist um 25 Methodenbausteine ergänzt, die sich im Coachingalltag der BERATUNG JUDITH ANDRESEN besonders bewährt haben. Ihr findet nunmehr 95 Methodenbausteine für Eure Retrospektiven.
  • Der Anhang "Visualisieren" ist leicht ergänzt. Auch habe ich alle Grafiken überarbeitet, so dass diese insbesondere in der Druckversion des Buches besser zu erkennen sind.

Die zweite Auflage erscheint im Februar 2017 im Hanser-Verlag als Druckversion (mit PDF zum Download) und als eBook erschienen. Diese Version könnt Ihr vorbestellen!

 

Feedback ist wichtig! Meldet Euch mit Lob, Kritik, Vermissenserlebnissen. Ich arbeite Eure Anmerkungen gerne mit ein. Sei es hier im Blog -- oder in einer kommenden Auflage :-)

mehr lesen 0 Kommentare

Und wie steht es um die agilen Prinzipien?

In "Methodenbausteine für Retrospektiven" sammeln Judith Andresen und Julia Schmidt Methodenbausteine, die sich in der täglichen Coachingpraxis als besonders hilfreich erwiesen haben. 

 

Der folgende Methodenbaustein ist für Teams hilfreich, die Pseudodebatten über das "richtige agil" führen und darüber das Handeln vergessen.

mehr lesen 0 Kommentare

Methodenbausteine für Retrospektiven | Neuer Text zum Download bereit

In Ergänzung zum leanpub-Text "Erfolgreiche Retrospektiven" veröffentlichen Judith Andresen und Julia Schmidt den Text "Methodenbausteine für Retrospektiven". 

 

Wir starten mit fünfzehn Methodenbausteinen. Wir werden diese Sammlung für Retrospektiven und Post-Mortem-Analysen regelmäßig erweitern und ergänzen.

 

Ihr erhaltet die Updates kostenfrei auf leanpub.com.

mehr lesen 1 Kommentare

95 Methodenbausteine für agile Retrospektiven. Aus der Praxis für die Praxis.

"Erfolgreiche Retrospektiven" ergänzt + überarbeitet

mehr lesen 2 Kommentare

Eine echte Buchempfehlung: der FlipChart-Coach!

Axel Rachow und Johannes Sauer haben mit dem "Flipchart-Coach" ein kompaktes Buch vorgelegt, mit dem Interessierte Schritt für Schritt ihr FlipChart-Handwerk ausbauen können.

mehr lesen 1 Kommentare

Management agiler Teams

Das agile Team steuert sich selbst -- und was macht der agile Manager? Jurgen Appelo gibt Antworten auf eine Frage, die häufig während agiler Transitionen entsteht.

mehr lesen 0 Kommentare

Komplexität organisieren

Welche Aufbauorganisation benötige ich für eine Organisation, die sich komplexen Aufgaben stellt? Diese Frage beantwortet Niels Pfläging mit dem Buch "Organisation für Komplexität".

mehr lesen 0 Kommentare

Das Ende des Projektmanagements

Der Autor Ronald Hanisch ruft "Das Ende des Projektmanagements" aus. In dem gleichnamigen Buch versucht er zu erläutern, wie Digital Natives die Führung übernehmen und Unternehmen verändern.

mehr lesen 2 Kommentare

Impulse für "Graphic Facilitation"

Gute Visualisierungen -- sei es als Ergebnis-Zusammenfassung oder als Gesprächsprotokoll -- unterstützen die Moderationsleistung von (agilen) Coaches. Martin Haussmann legt mit dem Buch "UZMO" ein Buch zum Üben und Ausbau der eigenen Fähigkeiten vor.

mehr lesen 0 Kommentare

Interview | Da wartet noch viel Gutes auf Euch!

Agile Projektmethoden sind immer dann sinnvoll und notwendig, wenn komplexe Aufgabenstellungen zu lösen sind. Um dies zu erreichen, nähert sich das Projektteam iterativ und inkrementell dem geforderten Ergebnis an.

mehr lesen 0 Kommentare

Dies ist Klaus!

Im Rahmen des "Gather Data" beschreibt das Team die Ergebnisse, Vorkommnisse und das Verhalten während der Zeit von der letzten bis zur aktuellen Retrospektive. In Abhängigkeit von der Team- und Projektphase wählen der Moderator beziehungsweise die Moderatorin eine geeignete Moderationsmethode aus.

mehr lesen 1 Kommentare

Buch | Agiler Baukasten - Methodenbausteine für IT-Projekte (Update)

Update: Der Baukasten ist kein Buch, sondern ein Karteikasten geworden. Die geplanten Inhalte des Buches sind im agilen Karteikasten sminca aufgeführt. Der Karteikasten ist seit 08/2015 bestellbar.

mehr lesen 0 Kommentare

eBook | Funktionierende Projekte (Update)

Update: Die geplanten Inhalte des eBookss sind im agilen Karteikasten sminca aufgeführt. Der Karteikasten ist seit 08/2015 bestellbar.

mehr lesen 0 Kommentare

Buch | Retrospektiven in agilen Projekten

Wer mehr über Retrospektiven lernen möchte, kann nun auch auf ein Hardcover-Buch zurückgreifen.

mehr lesen 0 Kommentare

eBook "Erfolgreiche Retrospektiven"

Auf mehr als 300 PDF-Seiten und mit über 80 Abbildungen erläutert Judith Andresen Methodenbausteine und Vorgehen für "Erfolgreiche Retrospektiven".

mehr lesen 0 Kommentare

Just published "Selling Test-Driven Projects"

Due to popular demand I summed up my experience about "Selling test-driven projects". 

mehr lesen 0 Kommentare

Liebeserklärung an Marina

Zauber- und zu gleich ernsthaft. Wundervoll - und doch die Abrechnung mit den Möglichkeiten einer Medizin, die neben Heilung auch menschenunwürdige Lebensverlängerung bringt. "Marina" ist der erste Roman von Carlos Ruiz Zafón, und öffnet erstmals den Blick auf ein besonderes Barcelona.

mehr lesen 0 Kommentare

Leider keine 100 Tipps für den Umgang mit dem FlipChart

Auf der Suche nach einer weiteren Empfehlung als "Visualisieren, Präsentieren, Moderieren" stolperte ich über "100 Tipps & Tricks für Pinnwand und FlipChart".

 

Meine Empfehlung: Bleibt beim Klassiker. Und Informationen zur Moderationsschrift gibt's im Netz.

mehr lesen 0 Kommentare

Software-Qualität in PHP Projekten (Update)

Wie bringe ich meinem Auftraggeber bzw. meiner Auftraggeberin bei, dass ich zukünftig testbasiert entwickeln möchte? Wann rechnet sich welches Qualitätsniveau? Wie argumentiere ich für dieses Vorgehen?

mehr lesen 0 Kommentare

Methodenwissen für IT-Berater

Der dritte Band aus der der Reihe "Soft Skills" der Autoren Vigenschow und Björn Schneider ist im dpunkt-Verlag erschienen. Auf 312 Seiten stellen die Autoren da, welche Soft Skills sie für Berater und Beraterinnen für notwendig und ausbauenswert  halten.

mehr lesen 0 Kommentare

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Nicht alles ist so, wie es scheint. Und auch stille, verzagte, ängstliche Menschen können über sich hinauswachsen - und Loyalität zeigen, Liebe und Lebensfreude geben. Von der Wärme des Lebens und der täglichen Möglichkeit des Zauberns handelt der Roman von Rachel Joyce.

mehr lesen 1 Kommentare

100 Jahre Allan Karlsson: unpolitisch, weltverändernd, schwedisch

Allan Karlsson ist eigentlich in ein Altersheim gezogen, weil er sterben wollte. Aber der Tod stellt sich nicht ein, wenn man sich für ein Nickerchen hinlegt und sich vornimmt, zu sterben.

 

Um der, seiner, Geburtstagsfeier zum 100. Geburtstag inklusive des Bürgermeister-Besuchs im Altersheim aus dem Weg zu gehen, klettert er aus dem Fenster und flüchtet vor diesem Ereignis, das nicht seines ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Intuitiv und ohne Vorurteile entscheiden

Mit nur wenigen Worten, in einem Augenblick, können wir richtig entscheiden. Trauen wir uns dies, sollten wir uns Vorurteilen bewahren. Gelingt uns dies, entscheiden wir schnell und gut.

mehr lesen 0 Kommentare

Verstehen, den Sinn sehen, wirken

Die Erkenntnisse der Hirnforschung über Anforderungen für gesunde Menschen stellen auch hohe Anforderungen an Unternehmen. 

 

Gerald Hüther definiert in dem Hörbuch "Wie man sein Hirn optimal nutzt", welche Grundlagen (nicht nur) in Unternehmen zu schaffen sind, die Gesundheit und Kreativität der Beteiligten ermöglichen. 

mehr lesen 0 Kommentare

Alternativen zur frontalen Wissensvermittlung

In der täglichen Arbeit vermitteln wir in Workshops und Lehrgängen Wissen - in Retrospektiven lernen wir gemeinsam. Viele Trainer und Moderatoren arbeiten in der Wissensvermittlung so, wie sie es in der Schule gelernt haben: frontal von vorne, dozierend, mit wenig Beteiligung der Lernenden.

mehr lesen 2 Kommentare

jimdo-Modifikationen im Akkord

Nutzer von jimdo.com-Seiten haben vielfältige Editier- und Konfigurationsmöglichkeiten. Wie diese zu nutzen sind - und welche Erweiterungen möglich sind zeigt das e-Book "jimdo Workshop #01" von Alexander Kerscher.

mehr lesen 0 Kommentare

Zweiundfünfzig Achs

Rolf Dobelli führt in "Die Kunst des klaren Denkens" 52 Denkfehler auf, "die Sie besser anderen überlassen". Eine kurzweilige, aber wenig nachhaltige Lektüre.

mehr lesen 0 Kommentare

Einfach Karriere machen!

Mit dem "IT-Karrierehandbuch" legt Martina Diel ein HowTo über 332 Seiten für ITler vor, welches einfach und alltagsnah formuliert ist.

mehr lesen

Was macht einen professionellen Software-Entwickler aus?

Robert C. Martin, genannt Uncle Bob, hat seinen Anspruch und die notwendige Haltung von Software-Entwicklern in dem Buch "The Clean Coder" zusammengefasst. Dieses basiert auf seiner 40jährigen Erfahrung als Entwickler.

 

Sein Ziel: Professionelle Software-Entwickler, die klar im Wort, gut in der Argumentation und exzellent im Programmieren sind, ohne dabei überheblich zu wirken.

mehr lesen 1 Kommentare

Heute mal anders | Methoden für Retrospektiven

Agile Methoden fördern nicht nur den leichten Umgang mit Anforderungsänderungen, sondern auch auch einen respektvollen und effizienten Umgang im Projektteam.

 

Die Autorinnen Esther Derby und Diana Larsen bieten mit Agile Retrospectives eine Begründung für Retrospektiven und eine Methodensammlung für die Durchführung dieser an. Eine Lektüre, die sich lohnt.

mehr lesen 0 Kommentare

Keine Soft Skills für Software-Entwickler

Zielkonflikte, Motivationslöcher und Fehlkommunikation sind Schwerpunkte des Buches "Soft Skills für Software-Entwickler". Merkwürdigerweise zeigen die drei Autoren Uwe Virgenschow, Björn Schneider & Ines Meyrose mit ihrem Buch "Soft Skills für Software-Entwickler" genau jene Symptome, die sich daraus ergeben.

mehr lesen 0 Kommentare

Mehr Skills für IT-Führungskräfte

Das Autoren-Trio Uwe Virgenschow, Björn Schneider & Ines Meyrose geben mit "Soft Skills für IT-Führungskräfte und Projektleiter" ihren Überblick, welche "Soft Skills" Führungskräfte im IT-Feld neben dem technischen Wissen haben sollten.

 

Nach Lektüre dieses Buch wird der Leser schlauer, gleichzeitig verwirrter und vielleicht sensibilisierter in seiner eigenen Rolle als Führungskraft sein. Es bedarf danach weiterer Lektüre & Übung ;-)

mehr lesen 0 Kommentare

Heute für Geld und morgen umsonst

Der durch die Drehbücher für "Heimat" (mit Edgar Reitz) und "Herbstmilch" bekannte Drehbuchautor Peter Steinbach, geboren 1938 in Leipzig, hat seinen ersten Roman veröffentlicht: "Heute für Geld und morgen umsonst".

 

Dieser handelt von den letzten Kriegsmonaten in Leipzig bis zum Einzug der Amerikaner aus der Sicht des zehnjährigen Osvald. Osvald Mutter hat jüdische Wurzeln, und wären nicht die kriegswichtigen Forschungen seines Vaters, wären er und seine Mutter sicher bereits deportiert.

mehr lesen 0 Kommentare

Entschuldigung! Ich bin deutsch

Coverphoto
Buch bei Amazon

Detlef Gürtler hat sich gefragt, warum dem Deutschen Ablehnung entgegen schlägt. Und sich donnernd dazu mit der Streitschrift "Entschuldigung! Ich bin deutsch" geäußert.

 

Dennoch kann diese Streitschrift als Basis eines neues Wegs dienen. Ist es doch eine politische, pointierte, streckenweise höchst unterhaltsame und dabei polemische Analyse des heutigen Deutschlands.

mehr lesen 0 Kommentare

Von Gutmenschen und guten Menschen.

Coverphoto
Buch bei Amazon

Hans-Olaf Henkel, vormals Präsident des BDI, erklärt in seinem siebten Buch "Die Abwracker", "wie Zocker und Politiker unsere Zukunft verspielen".

Die Ursache für die Finanzkrise liegt für Henkel in einer verfehlten Sozialpolitik amerikanischer Poltiker, die erst Diskriminierung für alle untersagten, um anschließend jedem das Recht auf ein eigenes Haus gesetzlich zuzusichern. Banken seien gezungen gewesen, subprime-Kredite auszugeben. Damit liegt die Hauptschuld für die Misere bei Politikern.

mehr lesen

Die Instrumente des Herrn Jørgensen

Coverphoto
Buch bei Amazon

Ansgar Jørgensen erfüllt im Rahmen seiner Ausbildung ein halbjähriges Praktikum auf der dänischen Ostsee-Insel Lilleø. Auf der kleinen Insel hat es seit 200 Jahren keinen Mord gegeben. Kurz nach Jørgensens Ankunft verstirbt ein Schafbauer auf dem Feld - ein Herztod? Oder Giftmord durch Medikamente? Ein anonymer Hinweis bringt Jørgensen auf den Weg.

mehr lesen

Übertragene Schmerzen

In dem Dokumentarfilm "Kriegstrauma", der vor Kurzem auf NDR lief, sagte Astrid von Friesen sinngemäß, dass ein Drittel der Erwachsenen im zweiten Weltkrieg traumatisiert worden sei. Und weiter: hätten all diese Menschen ihr Trauma ausgelebt, wären die BRD und die DDR nicht wieder aufgebaut worden.

Kriegstraumata verschwinden aber nicht durch Verschweigen. Sie leben in Familien weiter. Astrid von Friesen ist Psychotherapeutin, selbst Vertriebene und arbeitet mit mit und für viele Klienten, welche unter den Nachwirkungen ihres (Familien-)Traumas leiden.

mehr lesen

Feierabend.

Aktuelles Abendgeschäft: Wollpullover (ja, es wird bestimmt wieder kalt), Acrylmalerei - wahlweise Blüten oder Fehlfarben - sowie Bücher:

 

Dieser Blog-Post ist ein privater Beitrag von Judith Andresen.

Obsession - zweifach besessen

Coverphoto
Buch bei Amazon

Bens Frau Sarah verstirbt plötzlich und unerwartet an einem Blutgerinnsel im Hirn. Das alleine ist schon ein Albtraum -mit dem plötzlichen Tod der Partnerin zurecht zu kommen. Aber Bens Albtraum wird größer, als er beim Aufräumen auf Hinweise stößt, dass Sarahs Kind Jacob, sein Stiefsohn, gar nicht Sarahs Sohn ist, sondern dass sie diesen kurz nach der Geburt entführt hat.

 

Ben zeigt sich zunächst mit einer Mischung aus Größe (er bringt den Stein ins Rollen, sucht die leiblichen Eltern Jacobs und gibt diesen zurück), aus Erleichterung (Jacob ist Autist, und Ben ist die Sorgen um ihn los) und doppelter Trauer (er hat nicht nur Sarah verloren, sondern auch Jacob). Diese Gefühlslage ändert sich im Laufe der Zeit. Irgendetwas stimmt mit der neuen Familie nicht. Ben macht sich Sorgen um Jacob und sucht obsessiv nach Beweisen für deren Unzulänglichkeiten - er kämpft lange mit sich und dann mit allen Mitteln um Jacob.

mehr lesen

73 Zigarettenlängen mit Helmut Schmidt

Coverphoto
Buch bei Amazon

Eine ganz besondere Interview-Reihe endete nach anderthalb Jahren. Giovanni di Lorenzo, Chef-Redakteur der ZEIT, interviewte jede Woche Helmut Schmidt. Jede Woche ein besonderes Interview. Ein wenig Schmidt-Schnauze, sehr viel Klarheit und Klugheit, Mutterwitz und ein sehr ereignisreiches Leben sind die Grundlage für diese Interview-Serie.

 

Nicht nur der Antwortende, Helmut Schmidt, sondern auch der Fragende Giovanni Di Lorenzo, überraschen durch Frageform und Antworten.

mehr lesen

Nachklatsch: Beedle, der Barde

Coverphoto
Buch bei Amazon

"Und was dieses Buch angeht", sagte Hermine. "Die Märchen von Beedle dem Barden, von denen habe ich noch nie etwas gehört!"


"Du hast noch nie was vom dem Märchen Beedle dem Barden gehört?" sagte Ron ungläubig. "Das meinst du doch nicht im Ernst, oder?"

 

Diese Unterhaltung stammt aus Joanne K. Rowlings "Harry Potter und die Heiligtümmer des Todes". Hermine geht es wohl wie allen Muggel-Kindern; Menschen-Kinder kennen viele Märchen der Grimmschen Brüder wie "Schneewittchen" oder "Aschenputtel", aber sie kennen "Den Zauberer und den hüpfenden Topf" oder "Des Hexers haariges Herz" nicht. Um es kurz zu machen: sie haben nichts verpasst.

mehr lesen

Verdichtete deutsche Geschichte: der Turm

Coverphoto
Buch bei Amazon

Lange hat Uwe Tellkamp mit "Der Turm" die Bestseller-Listen angeführt. Zu Recht.

 

In epischer Breite, mit Satzkonstruktionen und Beschreibungen, die unbestimmt an Thomas Mann erinnern, beschreibt Tellkamp eine ostdeutsche Familie in Dresden sowie deren privates und berufliches Umfeld in der Zeit von 1982 bis zum Fall der Mauer 1989.

 

Die Hauptakteure des Romans "aus einem versunkenen Land", sind Richard Hoffmann, dessen Sohn Christian und Richards Schwager Meno Rohde. Sie leben im alten Dresdener Villenviertel an der Turmstraße; mehrere Familien teilen sich dort die einstigen Villen, die in mehrere kleine Wohnungen mit gemeinschaftlich genutzten Räumen aufgeteilt sind.

mehr lesen

Postmodern: Homo falsus

Coverphoto
Buch bei Amazon

Ein Roman über "Homo [sapiens] recens", über den jetzt lebenden Menschen, sollte es werden. Charakterisiert durch eine klare, aufrechte, intelligente Frau - eine Frau, die Greta Garbo verehrt und zum Teil kopiert. Aber diese Protagonistin mordet.

 

Der Autor meldet sich daher in einem Kapitel des Romans, später in weiteren Kapiteln, zu Wort. Er ist von Schuldgefühlen geplagt. Die von Greta im Roman erfolgten Morde scheinen real zu sein, zu geschehen. Männer werden vermisst. Ein Mord ist dann perfekt, wenn es keine Leichen, keine Indizien, keine Spuren gibt - die Morde geschehen im Roman, im realen Leben verschwinden drei Männer: der perfekte Mord.

mehr lesen

Westküstenblues

Bei Jürgen las ich: "Großartig. Schnell, virbierend, zynisch, moralfrei. So muss ein Thriller sein. Kein psychologischer Schnickschnack, Gesellschaftskritik ohne Wehleidigkeit, jede Menge Sex und Leichen, und weit und breit kein guter Held in Sicht, sondern nur pure Niedertracht."

Kaufte Westküstenblues von Jean-Patrick Manchette.

Las.

mehr lesen

Star heute: E ist gleich m c Quadrat.

Jeder kennt wohl die Formel E=mc². Nur wenige wissen, was diese Formel eigentlich bedeutet. Und nur wenige können den Zusammenhang zwischen dieser Formel und der Atombombe erklären.

Wer diesen Wissenslücken abhelfen möchte, sollte dringend "Bis Einstein kam: Die abenteuerliche Suche nach dem Geheimnis der Welt" von David Bodanis lesen. Zentrum des Buches ist nicht eine Biographie Einsteins, sondern im Zentrum steht die Monographie der Formel E = mc².

mehr lesen

Geschenkt.

Auf die Frage, wie es einem ginge, die Antwort gegeben: "überreizt, überarbeitet, übermüdet, überspannt". Antwort: "Geschenkt". Adrenalin-Junkies und Formular-Zombies zeigt typisches Verhalten in Projekten, in denen es unter anderem "Mei, san mia fleißig!" (Kapitel 32) heißt.

mehr lesen

Neues Lesefutter.

Für die nächsten Feierabende / Wochenenden ist reichlich gesorgt. Nicht nur, dass ich bei einer bestimmten Wolle schwach geworden bin (der nächste Winter kommt bestimmt), sondern auch bei Adrenalin-Junkies und Formular-Zombies - Typisches Verhalten in Projekten, Als wir träumten, No Country for Old Men (Vintage International) sowie bei Westküstenblues.

Ich freue mich. Ein Großteil des Bücherkaufs gehen auf Jürgens Rückschau auf die gelesenen Bücher in 2008 zurück.

 

Dieser Blog-Post ist ein privater Beitrag von Judith Andresen.

Entpuppt.

Der Roman "Die Entpuppung." von Aicha Lemsine wird mit "Ein Entwicklungsroman" untertitelt.

Dieser Titel machte mich neugierig - er hätte mich warnen sollen.

mehr lesen

Schweden - China - Afrika - Großbritannien...

... sind die Stationen des Kriminalromans Der Chinese von Henning Mankel. Im Klappentext sind die Worte des Autoren zu finden, es sei ein wichtiges Werk für ihn gewesen. Ich habe mich gerne ins Leseabenteuer gestürzt. Ich mag Mankells Schreibe. Ich mag die Idee, politische Ansichten durch Kriminal-Romane zu illustrieren.

mehr lesen

2007: 1296 Drogentote

Als das Buch "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo" erstmalig 1978 erschien, verzeichneten die Behörden 430 Drogentote. Im letzten Jahr waren es dreimal so viel.

mehr lesen

Stapelabarbeitung

In der letzten Zeit stand hier wenig über Bücher, die ich gelesen habe. Dennoch stapeln sich Bücher auf dem Haufen "(Weiter) Verschenken" bzw. vor dem Regal (Aufbewahren). Auf diesem Wege also eine Kurzzusammenfassung des Erlesenen... Die Reihenfolge ist nicht chronologisch, sondern ist ein Weg der Erinnerung:

mehr lesen

Offen 14/xx: Sternback

Coverphoto
Buch bei Amazon

Heute morgen fiel meinem Mann in einem ansonsten ziemlich leergekauften Buchladen der Titel "Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß" in die Hände.
Dieser Titel stellt die sehr kreative Übersetzung von Head First Design pattern dar.

Weitere Kuriositäten befinden sich auf dem Titel: "Finden Sie heraus, wie Sternback-Kaffee mit dem Decorator-Muster seinen Börsenwert verdoppeln konnte".

Bleibt die Frage, ob die Übersetzer von O'Reilly einem im Tee hatten, als sie diesen Text verfassten oder ob O'Reilly einfach nur bitter an den Übersetzungskosten spart.

 

Dieser Blog-Post ist ein privater Beitrag von Judith Andresen.

"Jeder von uns ist die Liebe im Leben eines anderen."

Coverphoto
Buch bei Amazon

Max liebt Alice. Alice liebt Hughie. Das möchte Max nicht wahrhaben und bemüht sich um ein ganzes Leben um Alice. Hughie liebt Max. Heimlich. Als er sich nahezu bekennt und Max dieses ablehnt, bringt Hughie sich um.

.
Damit diese Dreiergeschichte nicht zu platt erscheint, konstruierte der Autor Andrew Sean Greer Max als Oger. Als Greis geboren, lebt er rückwärts. Er wird immer jünger. Warum durch diesen Kunstgriff "so klar und originell, so pointiert und sinnlich vom Geheimnis der Liebe geschrieben" wurde, wie John Updike im New Yorker urteilte, ist mir ein Rätsel.

mehr lesen

Immer rein damit!

Coverphoto
Buch bei Amazon

What the All-American meal ist Doing to the World - dieser Frage geht Eric Schlosser in dem Buch Fast Food Nation nach.

Im Nachklapp des (überaus witzigen, aber nicht sehr gehaltvollen / informativen) Videos Supersize me interviewt Morgan Spurlock den Autoren des hier vorgestellten Buches. Dieses Interview machte mich neugierig. Und ich begab mich lesend zur Fast Food Nation.

mehr lesen

Internationale Kommunikationswege

In meinem Kollegium befinden sich neben vielen Deutschen auch Schweizer, Engländer, Franzosen und Amerikaner. Eigentlich verstehen wir uns gut, manchmal verstehen wir uns gar nicht. Wer kennt es nicht, dieses Gefühl, dass um einem herum der Irrsinn tobt und man selbst gar nicht so genau weiß, warum der Rest eigentlich komplett irrational handelt? Und man das Gefühl vermittelt bekommt, das Problem gehe von einem selbst aus?

mehr lesen

Beraten und verkauft

Coverphoto
Buch bei Amazon

Thomas Leif erklärt und erläutert in dem gleichnamigen Buch (mit dem Untertitel McKinsey & Co. - der große Bluff der Unternehmensberater) das Wirken und die Wirkungsweise von Beratern in mittelständischen und großen Unternehmen sowie bei öffentlichen Auftraggebern.

 

Die Quintessenz des Buches fasst der Autor auf den Seiten 396 bis 401 (mit kurzen Begründungen) zusammen: "Berater scheuen die Öffentlichkeit wie der Teufel das Weihwasser." lautet die erste der insgesamt zehn Thesen zum Beratermarkt.

 

Mit Akribie und Sorgfalt recherchiert (und in einem nicht immer leicht zu lesenden Schreib-Stil) versucht Thomas Leif, den Berater-Markt in Deutschland zu analysieren.

mehr lesen

So geht es (vielleicht?!)

Gegen Chaos und Diziplinschwierigkeiten ist man als Lehrer ganz natürlich. Und dankbar für jeden Ratschlag, jedes Buch und jedes Rezept gegen eben jenes (mögliche) Chaos und (auftretende) Diziplinschwierigkeiten in der eigenen Klasse.

mehr lesen

Mathematiklernen mit Comics!

Coverphoto
Buch bei Amazon

In einer amazon.de-Besprechung stand über Mathe macchiato : "Ich finde das Buch genial und habe viel dadurch gelernt." Das macht die Mathematik-Lehrerin neugierig.

Sucht sich doch ständig nach Lernmaterialien für Schüler, die später zu ihren Klassen und Kursen stoßen, denen man geeignete Lektüre fürs Selbststudium empfehlen können möchte.

mehr lesen

Abwechslung im Unterricht.

Aus Prinzip gegen den Frontalunterricht sein, ist unklug. Aus Nicht-Wissen über andere Unterrichtsmethoden nur Frontalunterricht geben, ist ein Zustand, den man ändern kann.

mehr lesen

Qualität im Mathematikunterricht

Coverphoto
Buch bei Amazon

Timo Leuders veröffentlichte im Jahr 2001 - also nach dem Erscheinen der TIMS-Studie - das Buch Qualität im Mathematikunterricht - der Sekundarstufe I und II.

Die Frage, ob es um die Qualität des deutschen Mathematikunterrichts schlecht steht, bejaht Timo Leuders - mit den Ergebnissen der TIMS-Studie im Rücken. Er begründet dies mit in dieser Studie nachgewiesenen Hang deutscher Lehrer, im Unterricht kurzschrittig, fragend-entwickelnd an geschlossenen Aufgaben zu arbeiten. Im ersten Teil seines "Praxishandbuches" gibt Timo Leuders eine Übersicht über Qualitätsdebatte im Unterricht, insbesondere zeichnet er dabei ein Bild von deutschem Mathematikunterricht.

mehr lesen

Regeln für regellose Schüler

Coverphoto
Buch bei Amazon

Es ist ein Phänomen der Zeit, dass Schüler heute Schwierigkeiten haben, sich im Schulalltag wie gewünscht zu verhalten.

 

Bei den betroffenen Lehrern mehrt sich die Erkenntnis, dass viele Schüler sich gar nicht richtig verhalten können, weil sie nicht wissen, wie das geht.

mehr lesen

Mathematikaufgaben - einfach besser machen!

Auf der Suche nach Anregungen für guten Matheunterricht las ich Mathematikaufgaben selbst entwickeln von den Autoren Andreas Büchter und Timo Leuders.

mehr lesen

Letzte Aufgabe: Sterben

Coverphoto
Buch bei Amazon

"'Sein Buch, sagt Corinne O'Kelly [seine Ehefrau], sei eigentlich nicht als Ratgeber gedacht gewesen." Trotzdem ist es einer geworden."

 

Diese Sätze las ich vor einiger Satz in einer Buch-Rezension auf Spiegel Online über das Buch "Chasing Daylight" von Eugene O'Kelly. Das machte mich neugierig, und ich bestellte umgehend das 179 Seiten lange Buch aus dem "McGraw-Hill Companies"-Verlag.

mehr lesen

Na, dann lernt mal schön in Gruppen.

"Für diese Stundenaufgabe findet Euch bitte in Gruppen zu drei Personen! Signalisiert mir, wenn Ihr mit Euer Gruppeneinteilung fertig seid."

mehr lesen

Rechnen im richtigen Leben ./. Mathematik-Unterricht

In der Mathematik werden im Unterricht oft nur Aufgaben gestellt, die mit dem derzeitig behandelten Stoff lösbar sind. Oft denken Schüler nicht darüber nach, welche Lösungsstrategie eigentlich für die Aufgabenstellung benötigt wird, da für sie selbverständlich ist, dass die gestellten Aufgaben zum gerade behandelten Stoff gehören.

mehr lesen

Die Frau des Zeitreisenden

Was ist die Quintessenz der Liebe? Sehnsucht & Begehren, Vertrautheit und immer-mehr-kennenlernen und -wollen? Wenn das auch nicht Deine Zusammenfassung ist, es ist wohl die von Clare und Henry.

mehr lesen

Mein Beitrag zum Mozart-Jahr: Così fan tutte

"Wir sind überfallen worden", sagte Mrs. Ransome. "Es ist eingebrochen worden", korrigierte Mr. Ransome. In Häuser wurde eingebrochen, Personen wurden überfallen.

mehr lesen

Chasing Daylight (Update)

Auf SPon gesehen und bestellt.

mehr lesen

Fiese Freunde - Fette Feten

Aktuell gespielt & für gut befunden: In sechzig Minuten ein Leben erleben - wobei (wie lebensnah) die Spielziele nicht durch einen selbst, sondern durch fünf Karten (genannt: Lebensziele) in den Bereichen Job, Freunde, Beziehung, Lifestyle und Spirit gesetzt werden. Für alle Fälle gibt's auch für alle Mitspieler Megaziele wie "Sex Maniac". Megaziele können eigene Lebensziele ersetzen.

mehr lesen