Weniger ist mehr.

Die Fußballweltmeisterschaft ist mit 32 Mannschaften überbelegt. Aber auch langweilige Vorgruppenspiele lenken das Volk gewissenhaft (weltweit?) von politischen Entscheidungen ab.

Warum man in diesem Land 16 Bildungspläne braucht, warum für 16 Bundesländer Schulbücher und Lehrpläne produziert werden - obwohl es bundeseinheitlich formulierte Ziele für die Bildungsabschlüsse gibt - das wird leider nicht in der "Föderalismusreform" geklärt. Wie wäre es mit einem Paukplan für das ganze Land?

Wie wäre es ohne Bundesländer?

Die Beantwortung dieser Frage verdiente den Namen "Reform".

 

Dieser Blog-Post ist ein privater Beitrag von Judith Andresen.

Hintergründe & Gedanken