ausbildung "Agile Coach"

Agile Coaches begleiten Teams, Organisationen und Individuen in ihren Veränderungen im Sinne des agilen Manifests.

 

Sie handeln distanziert zur Sache, dissoziiert zum System und empathisch mit allen Beteiligten. Agile Coaches erkennen die Grenzen der Coachinghaltung und gehen damit achtsam um. Sie setzen bewusst Sekundärberatung ein. 

Im Rahmen der einjährigen Agile-Coach-Ausbildung lernen die Teilnehmer*innen, in dieser Haltung Änderungsprozesse für Teams, Organisationen und Personen anzustoßen und zu begleiten. 

 

Sie designen die geeigneten Prozesse und führen Teams, Organisationen und Individuen im PDCA-Zyklus. Agile Coaches klären ihre Aufträge und hüten sich vor frustrierenden Selbstbeauftragungen. 

Inhalte

Die Teilnehmer*innen kennen nach der Ausbildung die Coaching-Werte und können über geeignete Reflexionsmethoden ihre Haltung zum Geschehen überprüfen und gegebenenfalls ihr Verhalten re-justieren.

 

1. block: Aufgabe, Haltung + Werte agiler Coaches

Die Teilnehmer*innen erfassen die Aufgabe agiler Coaches. Sie lernen die Coachinghaltung kennen.

 

Die Teilnehmer*innen können ein grundsätzliches Transitionsdesign aufsetzen. Dieses basiert auf dem Coachingprozess.

2. block: Coachinghypothesen + Basismodelle

Die Teilnehmer*innen lernen Modelle zur Interpretation ihrer Beobachtungen kennen. Die Modelle bedienen sich aus der Psychologie, aus der Organisationspsychologie, der Soziologie und der agilen Welt. 

 

Sie sind in der Lage, das Verhalten der Coachees modellbasiert zu interpretieren und angemessene Anstöße (Impulse, Interventionen, Sekundärberatung) zu entwickeln.

 


3. Block: Transitionsdesign

Die Teilnehmer*innen können den Coaching-Auftrag mit Einzelpersonen und Teams initial und fortlaufend klären. Sie kennen die Gefahren der Selbstbeauftragung und verwahren sich gegen diese.

 

Die Teilnehmer*innen wissen, dass der/die Expert*in für das Problem auch der/die Expert*in für die Lösung ist. 

 

Die Teilnehmer*innen wissen um die Bedeutung der Reflexion des eigenen Verhaltens und können Reflexionsmethoden anwenden.

 

4. Block: Coachingprozess im Detail

Die Teilnehmer*innen lernen, die Grenzen der Coaching-Haltung im agilen Kontext zu erkennen. Sie realisieren die Notwendigkeit der Sekundärberatung.

 

Die Teilnehmer*innen achten die Souveränität der Coachees. Sie kennen den Unterschied zwischen „Impulse anbieten“ und „Impulse setzen“.

 

Sie können bewusst entscheiden, welche Form der Sekundär­beratung sie anwenden werden.

 


5. Block: AGile Organisatonsentwicklung

Die Teilnehmer*innen können für unterschiedliche agile Reifegrade und Gruppengrößen das passende Transitionsdesign aufsetzen.

 

Sie können den PDCA-Zyklus in der jeweils notwendigen Form definieren. 

 

Die Teilnehmer*innen verfügen über Methodenbausteine der agilen Organisationsentwicklung.

6. Block: Meine Coachingentwicklung

Die Teilnehmer*innen lernen für sich das individuell beste Coaching-Vorgehen zu identifizieren und dokumentieren dieses.

 

Insbesondere wissen die Coaches um Methoden der Ergebnissicherung und können diese passend anwenden. 

 

Die Teilnehmer*innen sind dann in der Lage, die eigene Coaching-Entwicklung zu reflektieren und den Verlauf darzustellen.

 


Übungen

Die Teilnehmer*in­nen führen während der Schu­lungs­blöcke Probe-Coachings durch, die in den Schulungsblöcken super­vi­diert werden.

Die Referent*innen stehen für telefonische Beratungen der Teilnehmer*innen bereit. 

Leistungen im Überblick

  1. Sechs Ausbildungsblöcke à drei Tage
  2. Supervidierte Übungen während der Ausbildungsblöcke
  3. Vier Stunden Supervision je Teilnehmer*in (remote)
  4. Verpflegung auf dem Lieger VILLA HENRIETTE: Mittagessen, Obst, Kalt- und Warmgetränke oder remote
  5. sminca - der agile Baukasten (180 agile Karteikarten)
  6. smincas AC
  7. Buch "Agiles Coaching", Hanser Fachbuchverlag
  8. Kartenset "Agile Coachingfragen"
  9. Photodokumentation der Ausbildungstage
  10. Teilnahme-Zertifikat mit Inhalten

Für die Ausstellung des Teilnahme-Zertifikats sind die Teilnahme an Supervision und eine schriftliche Coaching-Dokumentation verpflichtend. 

Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an alle agilen Führungsrollen wie SCRUM- oder Board-Master*innen, Product Owner*innen und natürlich agile Coaches. Die Agile Coach-Ausbildung unterstützt Manager*innen agiler oder agil werdender Organisationen in ihrer Haltung als "dienende Leitung".

 

Wer vor allem Organisationen in agilen Transitionen begleiten möchte, ist bei der Ausbildung "Agile Organisationsentwicklung" richtig. Ihr lernt dort ebenfalls, agil zu coachen: individuell, in Teams und Organisationen. Fokus der Ausbildung sind agile Transitionen von Organisationen.

TERMINE IN Hamburg

Die sechs Schulungsblöcke finden jeweils auf dem Lieger VILLA HENRIETTE, Zitadellenstraße 14a, D- 21079 Hamburg oder remote statt. Ob ein Block in Präsenz oder remote stattfindet, hängt vom aktuellen Infektionsgeschehen und individuellen Reisemöglichkeiten der Teilnehmer*innen ab. Die Entscheidung wird von Block zu Block neu getroffen. 

 

Die Blöcke finden an den folgenden Terminen statt:

AC2209 IN HAMBURG

1. Block

02. bis 04. September 2022

2. Block

04. bis 06. November 2022

3. Block

20. bis 22. Januar 2023

4. Block

24. bis 26. März 2023
5. Block

05. bis 07. Mai 2023

6. Block

16. bis 18. Juni 2023

 

AUSBILDER*INNEN

André Friedrich

Maren Birke

Sandra Schwedler

 

AC2302 IN HAMBURG

1. Block

02. bis 04. Februar 2023

2. Block

16. bis 18. März 2023

3. Block

27. bis 29. April 2023
4. Block

22. bis 24. Juni 2023
5. Block

24. bis 26. August 2023

6. Block

05. bis 07. Oktober 2023

 

AUSBILDER*INNEN

Lukas Steurer

Michael Bugala

Tobias Ranft

 




AUSBILDER*innen

Die Ausbilder*innen sind abwechselnd vor Ort.

André Friedrich unterstützt als agiler Coach und Trainer Teams und Organisationen bei der Einführung agilen Arbeitens. Sein Augenmerk liegt besonders auf agiler Organisationsentwicklung und agilen Führungspraktiken.

 

André bringt dazu viele Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Positionen und Erfahrungen im Aufbau agil werdender Organisationen in seine Arbeit ein.

Lukas Steurer integriert seine Erfahrungen als Outdoor-Trainer und Ski-Lehrer in die Entwicklung agiler Teams, die er als Projektcoach begleitet.

 

Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Moderation agiler Team-Rituale. Dabei stehen bei ihm neben Reden das Sich-Ausprobieren und Teamspiele hoch im Kurs.



Maren Birke verbindet ihre Erfahrungen aus der Arbeit als Psychologin in interdisziplinären Teams im psychosozialen Bereich mit ihrer Leidenschaft, dem (Team-)Sport in all seinen Ausprägungen.

 

Sie gestaltet Trainings und begleitet als agiler Coach Teams und Organisationen auf ihrem Weg zur echten Zusammenarbeit und zu neuer Wertschöpfung.

 

Sandra Schwedler profitiert als agile Coach und Trainerin von ihrer zwölfjährigen Erfahrung in einer Digitalagentur, in der sie alle Facetten der Projektarbeit kennengelernt hat. Neben den inhaltlichen Themen hat sie sich mit der Einführung agiler Methoden und der Frage beschäftigt, wie Führung in einem agilen Umfeld funktioniert.

 

Sandra ist Aufsichtsratsvorsitzende des FC St. Pauli und in diesem Zuge mit den Herausforderungen von Führung bestens vertraut.

Michael Bugala ist agiler Coach und Trainer, der Teams und Organisationen bei der Einführung agilen Arbeitens unterstützt. Sein Schwerpunkt liegt auf agilen Projektmethoden sowie agilen Führungspraktiken. 

 

Dabei bringt er seine Berufserfahrung als Projektleiter und Führungskraft in agil werdenden Organisationen ein.

 

 

Tobias Ranft nutzt fünfzehn Jahre Erfahrung als Webentwickler, klassischer IT-Projektleiter und ScrumMaster, um als agiler Coach Teams und Organisationen voran zu bringen.

 

Er hat ein besonderes Gespür dafür, wie Agilität die Organisationsform beeinflusst. Besonderen Wert legt er auf eine echte Zusammenarbeit von IT- und Nicht-IT-Bereichen.


Jetzt Anmelden!

Wir haben für Euch alle Inhalte und Leistungen der Agile Coach-Ausbildung jeweils auf einer DINA4-Seite als PDF für den Download zusammengestellt. 

 

Hier findet Ihr auch das Anmeldeformular, welches Ihr als Scan-Mail oder als Fax an uns sendet.

AC2209

Download
Information zur AC2209
20220902_IMG_BJA_AC2209.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.3 KB
Download
Anmeldung zur AC2209
20220902_CON_BJA_AC2209.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.4 KB

AC2302

Download
Information zur AC2302
20230202_IMG_BJA_AC2302.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.2 KB
Download
Anmeldung zur AC2302
20230202_CON_BJA_AC2302.pdf
Adobe Acrobat Dokument 31.4 KB

Die Ausbildung findet jeweils mit mindestens sieben und maximal zwölf Teilnehmer*innen statt.

 

Die Agile Coach-Ausbildung in Hamburg kostet 9.700,00 EUR netto (11.543,00 EUR brutto). Eine Aufteilung in drei Tranchen ist möglich. 

 

Die Agile Coach-Ausbildung in Nürnberg kostet 10.500,00 EUR netto (12.495,00 EUR brutto). Eine Aufteilung in drei Tranchen ist möglich. 

 

Jede der nachfolgenden Veranstaltungstypen rabattieren wir für die werdenden und aktiven Teilnehmer*innen der Agile Coach-Ausbildungen:


Wir bieten unsere Agile Coach-Ausbildung auch als organisationsinterne Ausbildung bei Euch vor Ort an. Informationen hierzu findet Ihr im rechts stehendem PDF.

Download
Organisationsinterne Agile Coach-Ausbildung
20210623_MEM_BJA_AC_intern.pdf
Adobe Acrobat Dokument 67.2 KB


Du hast fragen?

Es gelten unsere AGB für Veranstaltungen. Die Widerrufsrechte für Online-Bestellungen sind hier dokumentiert.

 

Alle offenen Workshops und Schulungen könnt Ihr auch als Inhouse-Schulungen buchen. Meldet Euch bei Interesse! Ihr findet weitere Workshop- und Trainingsangebote sowie Vorträge in der Terminübersicht.

 

Falls Ihr Fragen zur Ausbildung Agile Coach habt, ruft uns an (040 / 696 351 60) oder schreibt uns eine E-Mail. Wir beantworten gerne Eure Fragen ;-) 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.