Erdbeer-Rhabarber-Grütze

Es ist Sommer. Es ist Erdbeer- und Rhabarber-Zeit. Es ist Zeit für eine echte Grütze.

Ohne Wenn und Aber.

Man nehme

  • 6 Stangen Rhabarber
  • 1.000 g Erdbeeren
  • 500 ml Wasser
  • 1 Vanille-Schote
  • 3 EL (gestr.) Zucker
  • 2 TL (geh.) Johannisbrotkernmehl

Zubereitung

Gemüse (sic!) bzw. Obst waschen. Rhabarberstangen in ca. 2 cm lange Stücke zerschneiden. Erdbeeren säubern, halbieren. Rhabarber in ca. 250ml Wasser für 10 Minuten köcheln lassen. Dann Erdbeeren und restliches Wasser hinzufügen. Ständig rühren. Weitere 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen. Zuckern. Frische Vanille hinzufügen. Johannisbrotkernmehl unterrühren. Abkühlen lassen. Servieren.

Servieren

Drei Varianten gibt es zum Testen (je nach Tageslaune habe ich unterschiedliche Favoriten):

  • Pur, gekühlt aus dem Kühlschrank.
  • So wie bei Muttern mit Milch und Zwieback.
  • Klassisch dänisch "Røde grøde med fløde" mit flüssiger, süßer Sahne.
    Um es perfekt dänisch zu machen, gehören noch ganz viele rote Beeren in die Grütze. Teilweise Erdbeeren ersetzen.

Guten Appetit!

 

Dieser Blog-Post ist ein privater Beitrag von Judith Andresen.