FrOSCon 11 (2016) | Seit wir SCRUM machen, ist alles super. Nicht!

Im August 2016 wird Tobias Ranft auf der FrOSCon 11 darüber sprechen, warum SCRUM-Einführungen  scheitern. Er wird typische Fehler und Schwierigkeiten aufzeigen und über eine agile Haltung und Werte sprechen. 

„Letztes Jahr haben wir SCRUM eingeführt. Das war anfangs ganz nett. Aber jetzt ist es schlimmer als vorher. Nur noch Chaos und Meetings. Und die wichtigen Themen kommen nicht dran.“ 

 

Solche oder ähnliche Sätze begegnen mir häufiger. Dann heißt es, nicht vorschnell urteilen, sondern genau hinschauen:

  • Lebt das Unternehmen die agilen Werte?
  • Sind sie nur als Projektmethode vorgeschoben?
  • Passt SCRUM nach festem Schema zu euren Unternehmensabläufen?
  • Machen die Entwickler-Teams das gleiche SCRUM wie Admins und DevOps? 

Wie man den passenden agilen Weg für das unterschiedliche Teams findet und damit echte Zusammenarbeit möglich macht, erläutert Tobias Ranft aus seiner Erfahrung als Entwickler, SCRUM-Master und Berater.

Tobias Ranft nutzt 15 Jahre Erfahrung als Webentwickler, klassischer IT-Projektleiter und ScrumMaster, um als Agile Coach Teams und Unternehmen voran zu bringen.

 

Er hat ein besonderes Gespür dafür, wie Agilität die Organisationsform beeinflusst. Besonderen Wert legt er auf eine echte Zusammenarbeit von IT- und Nicht-IT-Bereichen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0