Fünf Jahre BERATUNG JUDITH ANDRESEN!

Am 01. Oktober 2012 nahm die BERATUNG JUDITH ANDRESEN die Arbeit auf. Am 01. November 2012 kam das erste Teammitglied dazu. Heute sind wir zu zwölft - und wir feiern fünf Jahre BERATUNG JUDITH ANDRESEN.

Bei Gründung war klar: "Klassische Unternehmensberatung" geht gar nicht. "Agile Evangelisten" gingen irgendwie auch nicht. Im Team aus festen und freien Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen explizierten wir 2015: "Wir wollen echte Zusammenarbeit möglich machen." Wir unterstützen die agilen Transitionen unserer Kunden und Kundinnen durch Mut, Inspiration und Geduld.

 

Wir tun das täglich: in StartUps, bei Mittelständlern und in Konzernen. Während in 2012 die Aufträge eher aus der IT oder aus deren Nähe stammten, suchen heute alle Unternehmensbereiche nach neuen Formen der Zusammenarbeit. Wir danken unseren Kunden und Kundinnen für die Möglichkeit, diese begleiten zu dürfen.

 

Den Anspruch "echte Zusammenarbeit" versuchen wir auf allen Ebenen zu leben. Wir möchten 

  • echte Zusammenarbeit bei unseren Kunden und Kundinnen,
  • echte Zusammenarbeit zwischen den beauftragenden Organisationen und den Coaches und 
  • im Team der BERATUNG JUDITH ANDRESEN selbst

möglich machen. Mit Anzahl der Kunden und Kundinnen und den stets wachsenden Transitionsgrößen wächst auch das Team. Was mit dem zweiten Teammitglied am 01. November 2012 seinen Anfang nahm, zeigt sich seit dem 01. Oktober 2017 als zwölfköpfiges Team. 1

 

Kundenorientierung, Fokus auf zu Lieferndes und Lernen: die Forderungen des agilen Manifests finden in jeder Organisation andere Ausprägungen. In komplexen Systemen gibt es mehrere gültige Ergebnisse. Es ist uns ein Fest und eine Freude, unsere Kunden und Kundinnen beim Finden der für sie korrekten Antwort zu begleiten. Es ist eine große Bereicherung, diese ins iterativ-inkrementelle Lernen zu begleiten.

 

Es ist ein stete Herausforderung. Wir begleiten unsere Kunden und Kundinnen auf ihrem Weg in passende Prozesse. Daraus ergeben sich häufig neue Strukturen. Erfahrungsgemäß rückt nach geraumer Zeit auch ein Innenarchitekt oder eine Innenarchitektin an. Letzteres gehört nicht zu unserem Leistungsangebot. Das 2012 formulierte Leistungsangebot aus Beratung, Coaching und Audits hat sich in 

verändert. Dass wir heute überwiegend in Team- und Organisationsentwicklungen im Tandem coachen, während die Einzelcoachings von einzelnen Coaches durchgeführt werden, ist das Ergebnis eines fortlaufenden Lernprozesses im Team. 

Durch eine den Coachingprozess begleitende Auftragsklärung versuchen wir, das Anliegen der Coachees zu verstehen, so dass diese eine passende Lösung für ihr Problem entwickeln können. Wir unterstützen den Prozess durch gezielte Sekundärberatung. 

 

Sekundärberatung bieten wir vorwiegend für agile Methoden an. Obwohl das Team sehr bunt ist (neben zwei Mathematikerinnen finden sich beispielsweise auch Werbekauffrauen, BWLer und Kulturwissenschaftlerinnen im Team), reicht die Feldkompetenz meist nicht aus, um Sekundärberatung für die fachlichen Herausforderungen für unsere Kunden und Kundinnen zu leisten. 

 

Durch klares agiles Coaching mit dem notwendigen Maß an Sekundärberatung in agilen Methoden / Prozessen begleiten wir unsere Kunden und Kundinnen sehr erfolgreich in eine aufs Liefern fokussierte, motivierende Zusammenarbeit. 

 

Wir sind stolz auf viele gelungene und nachhaltige agile Transitionen, die wir begleiten durften. Dabei durften wir in sehr unterschiedliche Branchen "hineinschnuppern". Neben produzierendem Gewerbe wie Druckereien begleiten wir auch Verlage, Banken, Filialisten und Fahrzeugbauer. Die digitale Transformation verlangt von allen Branchen große Veränderungen. Es ist spannend und motivierend, diesen Umbruch "hautnah" begleiten zu dürfen. Besonders herausfordernd ist für alle Organisationen das Erfinden neuer Geschäftsmodelle. Eine weitere besondere Herausforderung stellt sich den Organisationen, die "hybrid" arbeiten möchten, und bestehende Produkte digital ergänzen möchten. 

 

Dabei fördern wir Messbarkeit agiler Transitionen. Die Fragen "Was möchtet Ihr mit der agilen Transition erreichen? Woran könnt Ihr merken, dass Ihr Euer Ziel erreicht habt?" stellen wir häufig zum Start des Coachingprozesses.

Einmal im Monat trifft sich das Team: zum Austausch, zum Lernen in Lerneinheiten, für Retrospektiven oder Supervision. Wir tauschen uns dort über die Erfahrungen bei und mit unseren Kunden und Kundinnen aus -- und lernen, wenn nötig, neue agile Methoden, Coachingimpulse oder Teamspiele kennen.

Insbesondere Teamspiele werden dabei immer praktisch erprobt.

 

Täglich reflektieren wir intern über unsere Kundentermine. Wir suchen stets zu lernen. Eine weitere Reflexions- und damit Lernmöglichkeit ergibt sich durch die Einzelsupervisonen, die alle Teammitglieder regelmäßig durchlaufen. 

 

Vorgehen im Coaching und die Transitionsdesigns der BERATUNG JUDITH ANDRESEN unterliegen einem steten Lernproezss: "Live what you preach!" ist eine Handlungsmaxime des Teams. Um selbst nicht zu verkomplizieren und heimlich einen vollständigen, das Team ausbremsenden Plan zu entwickeln, hilft uns der Satz: "We cross that bridge, when we get to it."

 

Wenn wir können, versuchen wir Erkenntnisse zusammenzufassen, zu explizieren und diese zu veröffentlichen. Das geschieht hier im Blog, in Vorträgen, mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter und / oder anderen Veröffentlichungen. Dabei entstehen Kommentare wie "Danke, Herr Kahn, für Ihr Vorbild" oder Erläuterungen wie "Erst die Prozesse, dann die Struktur!"

 

Der erste offene Workshop folgt auf die Buchveröffentlichung "Retrospektiven in agilen Projekten" im Jahr 2013. Neben diesem Workshop bietet das Team der BERATUNG JUDITH ANDRESEN heute auch Workshops zur Visualisierung am Flipchart oder agile Basisschulungen an. Regelmäßig laden wir auch Interessierte auf "agile Exkursionen" ein. Agiles Arbeiten lässt sich am Besten veranschaulichen, wenn die Beteiligten sich das "live" ansehen.

 

Das Angebot orientiert sich dabei an unseren Kundenwünschen und wird ständig erweitert. Wir probieren neue Formate. Wir unterstützen dabei auch offene Formate wie die PHP Unconference (heute: Web Engineering Unconference) oder das Productcamp in Berlin.

 

Als Firmenwerte haben wir "Aufrichtigkeit, Fairness + Lernen" identifiziert. Das versuchen wir, täglich einzulösen. 

Ergebnis des steten Lernprozesses war 2015 die Veröffentlichung des agilen Baukastens "sminca".

 

Als internes Tool zum Wissenstransfer gestartet, enthält die sminca-Box heute 180 Karteikarten mit Methoden, Ideen und Inspiriationen für den agilen Alltag. 

 

Diese Box ist dabei nicht nur unseren Coachees in der Team- und Organisationsentwicklung dienlich. Über den Shop der BERATUNG JUDITH ANDRESEN hat die Box eine große Leserschaft gefunden. 

 

Aber nicht nur die smincas explizieren agiles Erfahrungswissen des BJA-Teams.

 

Mit dem seit 2016 bestehenden Ausbildungsangebot zum agilen Coach trägt das Team der BERATUNG JUDITH ANDRESEN steht die Definition des agilen Coaches: "Agile Coaches begleiten Teams, Organisationen und Individuen in ihrer Veränderung im Sinne des agilen Manifests". 2017 führte Judith Andresen mit dem Buch "Agiles Coaching" Aufgabe, Haltung, Vorgehen und Methoden agiler Coaches im Detail aus. Die ersten Absolventen der Absolventinnen -- sowohl der "großen" als auch der "kompakten" Ausbildung -- zeigten sich begeistert von der Intensität und den vermittelten Inhalte der Ausbildung, in der die Teammitglieder ihre Arbeitspraxis als agile Coaches mit der Ausbilderinnen- oder Ausbildertätigkeit verknüpfen. Parallel dazu bietet das Team der BERATUNG JUDITH ANDRESEN regelmäßig Spieleabende für das hausintern entwickelte Spiel "Agiles Coaching" an.

 

Für 2017/2018 hat sich das Team der BERATUNG JUDITH ANDRESEN in dem jährlich stattfindenden Zieleworkshop vorgenommen,

  1. die Adresse für agiles Coaching zu werden,
  2. Kundensteuerung erfolgreich in Tandems übernehmen, 
  3. als Team weiter wachsen und 
  4. für die veränderte Teamgröße "Team lernen". 

Die Jahresziele justieren wir in unsere Entwicklung. Diese halten wir Teamsprints nach. Wir sprinten von Teamtag zu Teamtag und versuchen aus unseren Erfahrungen zu lernen und passende weitere Maßnahmen zum folgenden Teamtag zu entwickeln.

 

Wir danken Euch, den Lesern und Leserinnen des Blogs, für Eure Treue und die regelmäßigen Besuche. Wir danken auch unseren Kunden und Kundinnen für ihre Treue und Vertrauen. In "echte Zusammenarbeit" zu kommen, bedeutet häufig Verhaltensveränderungen auf allen Ebenen. In der Veränderung entstehen leicht berührende Momente -- danke, dass Ihr uns daran teilhaben lasst.

 

Wir freuen uns auf die nächsten fünf Jahre mit Euch!

 

1. [Wir begrüßen Dirk Sattler als neues Teammitglied zum 01. Oktober 2017. Die üblichen "Drei Fragen" an Dirk und die Ergänzung der Teamseite folgen im üblichen Teamtempo ;-)]