· 

Supervision für agile Coaches + Organisationsentwickler*innen

Agile Coaches und/oder agile Organisations­entwick­ler*innen werden und sind dann wirksamer, wenn sie regelmäßig ihre Fertigkeiten + Fähigkeiten reflektieren + an diesen arbeiten. Als Reflexionsform bietet sich Gruppensupervision an. Gemeinsam nachdenken, von anderen lernen: eigene Muster erkennen, Fähig- + Fertigkeiten ausbauen.

 

Und das bedeutet Spaß + Lachen, tiefsinnige + wertvolle Reflektionen, Erfahrungsaustausch, Interventionen + Spielen, Training, Vertiefung, Erkenntnis + Entwicklung, kurz: in der Gruppe lernen - an Bord der VILLA HENRIETTE.

 

Die Gruppensupervisionen sind jeweils auf zwei Stunden mit maximal acht Supervisand*innen ausgelegt und werden auf dem Lieger VILLA HENRIETTE im Harburger Hafen oder remote stattfinden. Meldet Euch jeweils zum passenden Termin + Format an.

 

Mit unterschiedlichen Methoden + Perspektiven vertieft Ihr Eure Fähigkeiten + Fertigkeiten Eurer konkreten Arbeitspraxis. Euch wird die erfahrene agile Coachin und Ausbilderin Judith Andresen supervidieren.

 

Die jeweilige Teilnahme wird mit 100,00 EUR inkl. MwSt (84,03 EUR netto) berechnet werden.

 

Es gelten unsere AGB für Veranstaltungen + unsere Hygieneregeln für die VILLA HENRIETTE. 

Meldet Euch hier an!

Supervision auf der VILLA HENRIETTE

1 Teilnehmer*in

Supervisorin: Judith Andresen

Supervision auf der VILLA HENRIETTE

100,00 €

  • verfügbar

Supervision (remote)

1 Teilnehmer*in

Supervisorin: Judith Andresen

Supervision (remote)

100,00 €

  • verfügbar

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Hannes Kropf (Montag, 02 Januar 2023 17:15)

    Moin Zusammen,

    erst einmal ein frohes neues, gesundes, glückliches, zufriedenes und erfolgreiches Jahr 2023 für Euch alle im Team.

    Vielen Dank für die tolle Idee, die ich wirklich klasse finde und gerne dabei wäre. Leider kann ich genau zu dem Zeitpunkt regelmäßig nicht. Und aufgrund meiner neuen Arbeitssituation kann ich noch nicht sagen, wann ich regelmäßig können kann. Das ist leider doof.
    Aber virtuell ist auch prima und da habe ich keine Vorbehalte dagegen.
    Ich melde mich in drei Monaten nochmal um dann konkretere Vorschläge zu machen und zu schauen, wie das dann möglich ist.
    Liebe Grüße an Euch alle,

    Hannes