BASTA Spring 2015 | Delegieren

Aufgaben gemeinschaftlich im Team earbeiten, Aufgaben delegieren: Eigentlich ist doch klar, wann man was braucht -- und wie das geht, oder?

Judith Andresen spricht in ihrem Vortrag "Delegieren: leicht gesagt, schwer umgesetzt" über Aufgabendefinitionen und -delegationen. Sie beleuchtet sowohl für klassisch-hierarchische als auch agile Umfelder, wie Delegation funktioneren kann.

Selbst machen oder delegieren? Diese Frage stellen wir uns im Arbeitsalltag nur selten bewusst. In vielen Fällen sind wir uns nicht einmal bewusst, dass wir mit der Weitergabe dieser Information und einer impliziten Aufforderung eine Delegation vornehmen. Entsprechend ungenau wird das Ergebnis. Die Grundfragen sind einfach:

  1. Wer macht die Aufgabe?
  2. Was ist die Aufgabe?
  3. Wann soll die Arbeit beendet sein?
  4. Was sind die Qualitätskriterien?
  5. Welche Form der Unterstützung gibt es für die Erledigung der Aufgabe?

Wer ungenau delegiert, wird keine, unscharfe oder falsche Ergebnisse erhalten. Die Referentin Judith Andresen zeigt Wege aus dieser Misere. Dabei beantwortet sie zwei Fragen:

  1. Woran erkenne ich, dass ich diese Aufgabe jetzt delegieren müsste/sollte?
  2. Wie funktioniert eine gute Delegation?

Vortrag auf der BASTA Spring 2015 | Weitere Vorträge in der Vortragsübersicht


Kommentar schreiben

Kommentare: 0