Management agiler Teams

Das agile Team steuert sich selbst -- und was macht der agile Manager? Jurgen Appelo gibt Antworten auf eine Frage, die häufig während agiler Transitionen entsteht.

Dabei formuliert der Autor Jurgen Appelo als Ziel:

"The goal of Management 3.0 is to help you grow and transform organizations into becoming great places to work."

Während das klassische Projektmanagement zehn Wissensbereiche für sich identifiziert hat, sieht der Autor für agile Manager und Managerinnen sechs Handlungsfelder:

Martie (Management3.0-Modell)
Martie (Management3.0-Modell)
  • Energize People
  • Empower Teams
  • Align Constraints
  • Develop Competence
  • Grow Structure
  • Improve Everything

Alle Aktivitäten fokussieren dabei auf direkte Kooperation und eine transparente Auseinandersetzung mit Entscheidungen und einem guten Wissens- und Kompetenzaufbau in Interdisziplinären Teams.  

 

In seinem ersten Buch "Management 3.0" legt Jurgen Appelo auf Grundlage vieler anderer Bücher (also mit vielen Zitaten) die theoretische Grundlage für ein neues Management, dass sich komplexen Aufgaben stellen kann. Dabei argumentiert Appelo im Wesentlichen mit William Ross Ashby:

Die Varietät des Steuerungssystems muss mindestens ebenso gross wie die Varietät der auftretenden Störungen sein.

Entsprechend kann die Antwort auf komplexe Anforderungen nicht eine schematische Stab-Linien-Organisation sein, die vermeintlich vorhersagbare Aufgaben vorplant und hierarchisch einordnet.

 

Klassisches Management arbeitet durch Kompetenz- und Entscheidungszuordnung der Rollen in der Stab-Linien-Organisation. Agiles Management versucht, die Entscheidungsfindung möglichst nah an die betroffenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu bringen.

 

Jurgen Appelo fordert eine situative Führung, die durch Methodenbausteine die Beteiligten ins Reden bringt. Ziel dabei ist, Transparenz über Entscheidungen, Vorgehen und Prozesse herzustellen.

 

Das Buch "Management 3.0" führt neben der Herleitung eines komplexen Wirtschaftsgeschehens die sich daraus ableitende Haltung eines modernen Managers 3.0 ab. Der Autor stützt dabei die Ausführungen durch Methodenbausteine, die Manager in Teams und für ihre Teams, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durchführen können -- so wie das Delegationspoker. Das nachfolgende "#Workout"-Buch ergänzt diese Methodenbausteine um viele weitere Anwendungs- und Prozessbeispiele. Dieses Buch nimmt die sechs Arme Marties wieder auf und zeigt anschaulich und praxisnah neue Methodenbausteine und Variationen von Methodenbausteinen des ersten Buches. Das Kapitel "Grow Structure" des ersten Buches hat Jurgen Appelo mit dem kleinen Paperback "How to change the World" ergänzt.

 

Alle drei Bücher helfen agilen Managern und Managerinnen während ihrer agilen Transition, ihre komplexe Welt korrekt wahrzunehmen und Handlungsoptionen für die weitere Arbeit zu finden. Die Bücher liefern eine sinnvolle Ergänzung des Handlungsrepertoires agiler Führungskräfte.

Materialien der Workouts stehen auf der Plattform Management 3.0 zum Download bereit (in englischer Sprache). Das Delegationspoker findet Ihr hier in deutscher Sprache:

Delegationspoker (deutsch) zum Ausdrucken (PDF)

Delegationspoker (englisch) zum Ausdrucken (PDF)


Management 3.0 - Basisseminar

Die BERATUNG JUDITH ANDRESEN bietet Management 3.0-Seminare als offene und Inhouse-Schulungen an.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0